English

Events + Reisen

Wenn wir auf Reisen sind, öffnen wir uns für Neues. Neue Ort. Neue Menschen. Neue Methoden. Was läge da näher, als auf der Suche nach Gesprächspartnern für Transformation in Gesellschaft, Organisationen und Arbeit auf Reisen zu gehen. Und ihr könnt dabei sein! 
Auf dieser Seite findet ihr den Überblick über kommende und vergangene Touren.

 

09|2019 Art Thinking - transformARTion  
Transformationsreise für Führungskräfte nach Wien/Linz

Transformation & Innovation - Inspired by Art

Kunst als Methodik und Quelle für Inspiration kennen lernen, um „out of the box“ zu denken und Neues zu schaffen. Das ermöglicht die Art Thinking Experience von 5. bis 8. September 2019. Die viertägige Reise macht zwei außergewöhnliche Kunst-Events kompakt erlebbar, die beide die Auswirkungen der Digitalisierung auf Gesellschaft und Wirtschaft aus künstlerischer Perspektive untersuchen: die Vienna Biennale for Change und die vierzigste Auflage des renommierten Ars Electronica Festivals in Linz/Donau

Als Teilnehmer profitiert ihr vom multidisziplinären Zugang zeitgenössischer Kunst und werdet inspiriert vom Mut, Ideenreichtum und der Schöpferkraft Kreativschaffender. Gerahmt durch ausgewählte Keynotes und Workshops entwickelt ihr individuelle Fähigkeiten, um die Zukunft neu zu denken.

Was könnt ihr konkret erwarten?

  • 4 intensive Tage mit transformativer Kunst
  • 2 renommierte Kunst-Events an einem verlängerten Wochenende 
  • Workshops und Reflektionen, die das Erlebte festigen und erweitern 
  • unmittelbarer Austausch mit Kunstschaffenden 
  • gezielter Transfer – von Inspiration zur Implementierung

Kunst entsteht durch Inspiration. Kunst inspiriert. Dieses Wechselspiel zu erleben – das ist eine Ambition der Art Thinking Experience 2019.

Alle Informationen zum Programm und Anmeldung auf transformARTion.com

 

1 + 1 + x

VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2019. SCHÖNE NEUE WERTE. Unsere Digitale Welt gestalten

Auf Basis welcher Werte kann die Utopie einer ökonomisch und sozial gerechten sowie ökologisch nachhaltigen Zukunft Realität werden? „Die VIENNA BIENNALE trägt mit den Möglichkeiten von Kunst, Design und Architektur zur Gestaltung einer wertebasierten Zukunft bei“, so Christoph Thun-Hohenstein, Generaldirektor des MAK sowie Initiator und Leiter der VIENNA BIENNALE. KünstlerInnen, DesignerInnen und ArchitektInnen aller Kontinente beziehen Position zu einer Zukunft, die wir wirklich wollen. Mutige Visionen zum Umgang mit künstlicher Intelligenz und neuen Technologien, zur Gestaltung innovativer (städtischer) Arbeitsmodelle, zu neuen Formen des (Zusammen-)Lebens und zu verantwortungsvollem Konsum stehen im Mittelpunkt der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2019: SCHÖNE NEUE WERTE. Unsere Digitale Welt gestalten.

 

Ars Electronica Festival 2019: OUT OF THE BOX - Die Midlife-Crisis der Digitalen Revolution

Ars Electronica ist eine der weltgrößten Bühnen für Medienkunst, ein Festival für digitale Musik, eine Messe für Kreativität und Innovation und Spielwiese für die nächste Generation – Ars Electronica ist ein weltweit einzigartiges Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft

 

Die transformARTions-Reise im Überblick

  • 05. - 08. September 2019
  • Stationen Wien - Linz - Wien
  • Preis p.P. 2.990 € netto 
  • Begrenzt auf maximal 28 Teilnehmer*innen
  • Reiseleitung: Michael Bursik, Thomas Kreiseder, Ingo Stoll
  • Veranstalter: MoT - Masters of Transformation

Alle Informationen zum Programm und Anmeldung auf transformARTion.com

 

 

05|2019 MoTcast AudioTour | Jena (D)

Das nächste Hörertreffen mit Audiograf Ingo Stoll und seinem MoTcast gibt's am 22. Mai in Jena - organisiert von Sebastian Zwingmann.

Willst du Menschen treffen, welche sich auch Podcasts zu neuer Arbeit, Transformation & Veränderung auf die Ohren senden lassen? Lockere Atmosphäre & entspannte Umgebung zum Vernetzen, Austauschen & Kennenlernen. Kombinat Süd Otto-Schott-Str. 13, Jena

Alle Infos zum Hörertreffen am 22. Mai 2019 auf Meetup.com.

Zusätzlich geht es auf der AudioTour zum MoTcast-Recording mit spannenden Gesprächspartnern. Dazu demnächst hier mehr ...

 

01|2019 MoTcast AudioTour | Zürich (CH)

 

Programm 

Die MoTcast Audio-Tour ging in das Retreat der Visionäre vom 22. bis 23. Januar 2019 im Kloster Rheinau, Zürich (CH). Das Querdenker-Retreat wurde organisiert von der OPEN MIND ACADEMY, mit deren Machern Christophe Soutter und Manuella Palla ich bereits gemeinsam den Swiss Social Collaboration Summit 2018 organisieren durfte. Das vollständige Programm findet ihr unter https://www.open-mind-academy.ch/qrEinige der Highlights, die mich zur Teilnahme und der Idee der MoTcast Audio-Tour inspiriert haben, möchte ich euch hier kurz vorstellen: 

 

Fünfköpfiges Künstlerkollektiv Leavinghomefunktion

Raus aus der Komfortzone: Ein Experiment im Scheitern und persönlichem Wachstum
Das „Ural“-Motorrad 650 aus Sowjetzeiten ist weltweit bekannt – vor allem für seine Unzuverlässigkeit. Genau deshalb fuhren die 5 Mitglieder des Künstlerkollektiv „Leavinghomefunktion“ mit diesem Motorrad in zweieinhalb Jahren auf dem Landweg von Deutschland ostwärts nach New York. Alle fünf haben an verschiedenen internationale Universitäten Bildende Kunst studiert. So verstanden sie ihre Reise auch als Kunstprojekt.
Das Scheitern sollte ihr ständiger Reisebegleiter sein. Sie wollten bewusst die eigene Komfortzone verlassen. 40‘000 Kilometer tuckerten sie über unbefahrbare Naturstrassen. Schlammwüsten, durch tiefe Sümpfe und reissende Flüsse. Im ständigen Kampf gegen Wind und Wetter, russische Technik und Berge aus Bürokratie wurden Teamgeist, Improvisation, Frustrations-Toleranz, Resilienz, Kreativität und Experimentierfreudigkeit immer wieder auf‘s Neue gefordert.

 

Hubert Rhomberg | Geschäftsführer der Rhomberg Holding GmbH

Bauunternehmer, Visionär und Mentor Hubert Rhomberg spricht über Lösungen zur Kollaboration und darüber, wie weltweite Vernetzung in digitalen Projekten funktionieren kann. Seine zentrale Botschaft ist, dass Mitarbeiter Freiheit und Vertrauen benötigen, um effizient arbeiten zu können. Er baut ressourcenschonende und energieeffiziente Hochhäuser aus Holz und produziert dabei so gut wie keinen Abfall. Herzstück seiner Unternehmensstrategie ist Nachhaltigkeit in all ihren Facetten.
Der innovative Geschäftsführer der Vorarlberger Rhomberg Holding und als Managing Director bei Cree, einem modularen Holz-Hybrid-System, hat in seiner Branche eine Revolution eingeleitet: Die Digitalisierung der Bauindustrie mit Connected Buildings setzt auf IT-Know-how wie Cloud, IoT und Realtime-Apps.
Zahlreiche Auszeichnungen, wie “Familienfreundlichster Betrieb Vorarlberg“ und “Bester Arbeitgeber der Baubranche“ . Sein Buch „Bauen 4.0 – Vom Ego zum Lego-Prinzip“ zeugen von seiner Leidenschaft als Unternehmer.

 

Kaivalya Kashyap | Director of Maitri Bodh Parivaar (International) GmbH

Leadership ohne Ego
Kaivalya berichtet über seinen Weg, nichts zu sein, nichts zu wollen, nichts zu haben und dennoch Verantwortung für ein Unternehmen zu übernehmen. Was für eine Rolle spielt die Liebe in der Unternehmensführung und wie schafft man aus sei- ner Sicht die Transformation. Viele Fragen, viele Antworten und eines ist sicher. Es wird spannend. Kaivalya Kashyap wurde in London geboren und wuchs in Afrika und Europa auf. Der Familienvater zeigt in seiner Keynote, wie Erfolg anders definiert werden kann: „Sie sind hervorragend, wenn Sie für andere erfolgreich sind“. Moderne, zeitgemässe Führung basiert auf dem Wohl aller. Er spricht in seinen spannenden und vertiefenden Vorträgen und Workshops über ein neues Verständnis von Erfolg und Führung in der Wirtschaft, basierend auf dem ultimativen Prinzip des „selbstlosen Handelns“.

 

Am Vorabend des Retreats starten wir bereits mit Programm - und zwar mit dem Kamingespräch mit Minimalist Joachim Klöckner:
"Die Essenz des Wesentlichen: Wie es sich in Zeiten des Umbruchs mit leichtem Gepäck entspannter leben lässt."

Sein gesamtes Hab und Gut – zwei Fleece-Decken ausgenommen – passt in einen einzigen Rucksack, trotzdem fühlt er sich keineswegs arm. Vor rund 30 Jahren entscheidet sich Joachim Klöckner für einen neuen Lebensstil: Er reduziert seinen Besitz auf das Wesentliche. Heute bedeutet wenige Dinge zu besitzen für ihn Freiheit, Klarheit und Leichtigkeit. Beim Querdenker-Retreat philosophiert er über das Thema wie ein Leben im Umbruch mit weniger Ballast funktionieren kann.
 

Location

Das einzigartige Probezentrum für Musiker, der ideale Ort für Kreativität und Konzentration im ehemaligen Kloster auf der Rheininsel. Wir bieten 16 Proberäume mit aussergewöhnlicher Akustik und Ästhetik, aufmerksame und zuvorkommende Gastfreundschaft, 130 Betten, Lounges, ein komplettes Gastroangebot, eine inspirierende Atmosphäre und viel Ruhe.