English

#MoTcast

motcast #79

079: Die (un)heimliche Macht der Emotionen

Dr. Christian-Peter Dogs
Special Guest Dr. Christian-Peter Dogs

Download (079: Dr. Christian-Peter Dogs - Die (un)heimliche Macht der Emotionen)

Dr. Christian-Peter Dogs
079: Die (un)heimliche Macht der Emotionen

 

In unserem modernen Leben ist kein Platz mehr für Emotionen. Wir leben in der Illusion rationaler Entscheidungen und haben verlernt, uns Zeit und Raum für unsere Emotionen zu nehmen - bei weitem kein Phänomen, das nur Top-Manager betrifft. Dabei sind Emotionen ist Basis all unseres Denkens und Handelns. Je mehr das Tempo zunimmt und Technik Einzug in unsere digital-mobil-agiles Leben hält, desto wichtiger wird die eigene emotionale Identität und Kompetenz für ein zufriedenes Leben und gute Entscheidungen. Der Arzt, Psychiater, Psychotherapeut und Unternehmer Dr. Christian-Peter Dogs berät als Coach aus dem Leben. Er selbst berichtet über alle Höhen und Tiefen des Lebens und erzählt im MoTcast mit Gastgeber Ingo Stoll, wie wir den Zugang zu unseren Emotionen finden und gesund bleiben.

 
"Die Idee des freien Willens ist eine Illusion. Jede Bewegung, die wir ausführen, muss immer erst vom Gefühlszentrum freigegeben werden."

 


 

Über Dr. Christian-Peter Dogs

Dr. Christian-Peter Dogs, der selber eine traumatische und gewalttätige Kindheit erlebte, zählt heute zu den renommiertesten Therapeuten in Deutschland und ist Coach von Top-Führungskräften aus DAX Unternehmen. Dogs gilt als streitbar und rebellisch, weil er sich mit voller Kraft dafür stark macht, dass wir uns vom Gesundheitssystem nicht „krankreden“ lassen. Er gilt als Querdenker in seiner Branche.

Er war Strassenkind und in einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche. Sein Lebensweg war alles andere als geradelinig, deshalb ist seine Karriere umso bemerkenswerter. Er lernte zuerst Masseur, arbeitete als Müllmann und studierte dann Medizin. Er musste selber lernen, für sich und sein Wohl zu sorgen und seine Ressourcen zu aktivieren.

Im Laufe seiner Karriere hat er rund 150 Top-Manager behandelt, die an Depressionen, Ängsten und den Folgen traumatischer Ereignisse litten — mit ungewöhnlichen und sehr erfolgreichen Konzepten.

Seit 1. Juli 1994 war Christian Peter Dogs – zusammen mit den geschäftsführenden Inhabern Erwin und Gisela Obenaus an der Gründung und dem Betrieb der Panorama Fachklinik für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie, Naturheilverfahren und Traditionelle chinesische Medizin (TCM) in Scheidegg beteiligt. Dort arbeitete er als Chefarzt und dann als ärztlicher Direktor. Diese Tätigkeit beendete er am 31. Oktober 2016.

Von 2001 bis 2009 hatte Dogs einen Lehrauftrag für stationäre Psychosomatik an der Universität Ulm. Er war auch als wissenschaftlicher Leiter in nachfolgend aufgeführten Institutionen in diesen Fächern tätig:

Seit April 2017 leitet Dogs als ärztlicher Direktor die psychosomatische Klinik in der Max Grundig Klinik Bühlerhöhe. Diese Klinik wurde 1986 von dem Unternehmer Max Grundig gegründet. Im Oktober 2018 verabschiedete sich Dogs auch aus dieser Funktion und in den Ruhestand.

[Quelle: Open Mind Academy, wikipedia]

 

Gefühle sind keine Krankheit

"Wir müssen damit aufhören, ständig auf unsere Defizite zu achten."

Christian Peter Dogs ist Klinikleiter und Facharzt für Psychiatrie und Psychosomatik. Er hat viele tausend Menschen behandelt, die an Depressionen, Ängsten und den Folgen traumatischer Ereignisse litten — mit ungewöhnlichen und sehr erfolgreichen Konzepten. Seine Erfahrungen zeigen: Es gibt Auswege. Und vor allem: Wir selbst können jede Menge für unsere seelische Gesundheit tun.

 

Das Buch "Gefühle sind keine Krankheit" gibt's bei amazon - als gebundene Ausgabe und als Hörbuch.

 

Zitate und Statements aus der Sendung

"Ich bin sicher nicht Mainstream."
 
"Ich halte nichts davon, dass wir ständig die Menschen krank reden."
 
"Was mich wirklich nachdenklich macht, ist dass wir mit Menschen, die leichte Störungen haben, ständig Therapieplätze blockieren - und dadurch die Patientien, die wirklich einen Therapieplatz benötigen, keinen bekommen."
 
 

Dr. Christian-Peter Dogs

 
"Es ist in der Psychotherapie nicht die Methode entscheidend, sondern die Beziehung zum Therapeuten."
 
"Es bringt nicht viel, ewig über das Warum nachzudenken. Es ist wichtig, für die Zukunft zu entwickeln, wie ein Mensch damit umgehen kann und wie er Dinge verändern kann."
 
"Wir müssen die Vergangenheit hinter uns lassen. Wenn wir ständig in alten Wunden bohren, triggern wir nur die Hirnareale, in denen die schlechten Erfahrungen gespeichert sind.
 
"Wir reden immer von positiven und negativen Gefühlen. Das gibt es nicht. Für mich sind alle Gefühle positiv - und das macht den Menschen aus."
 
Dogs mit seinem SPIEGEL Bestseller "Gefühle sind keine Krankheit"

 
"Die Gefühle sind Chef im Kopf. Du kannst viel besser fühlen als denken." 
 
"Das dumme ist, dass uns von Kind an Gefühle abtrainiert werden."
 
"Wir haben alle Gefühle, doch wir reden nicht drüber. Und wir nehmen sie auch oft gar nicht mehr wahr."
 
"Wir rasen durch's Leben und die Seele kommt nicht hinterher."
 
 

Gern gesehener Gast in diversen TV- und Radio-Sendungen: Dr. Christian-Peter Dogs 

 
"Wenn du Gefühle wahrnehmen willst, musst du dir Zeit nehmen. Wenn du dir keine Zeit nimmst, spührst du nichts."
 
"Die Digitalisierung, Globalisierung und die zunehmende Geschwindigkeit bringen es mit sich, dass Menschen gar nicht mehr spühren, wer sie sind. Und deshalb entmenschlicht es unsere Gesellschaft."
 
"Wenn ich mich ständig reizüberflute, meinem Hirn keine Pausen gönne, dann steuere ich direkt in den Burnout."
 
"Der Fluch des Mittelalters war der Gestank. Der Fluch der Gegenwart ist der Lärm."

 

Hat seine Räume und Wege in die Stille und zur Ruhe mittlerweile gefunden: Dr. Christian-Peter Dogs

 
"Wir müssen die ganzen Gefühle, die wir so negativ besetzen, aus der schmutzigen Ecke rausbringen. Angst beispielsweise ist ein sehr intensives, gutes Gefühl, dass uns vor Unsinn bewahrt."
 
"Je mehr Angst ich vor einem Gefühl habe, desto mehr beherrscht es mich."
 
"Denken ist viel einfacher als fühlen. Denken geht viel schneller als fühlen." 
 
"Die Seele ist nicht outgesourct. Sie ist der Mittelpunkt unseres Gehirns - das wir uns immer deutlicher."
 
"Vielbeschäftigte werden krank, weil sie nicht mehr aus dem Fenster schauen und keine Pausen machen."

 

 

Links zur Sendung

 

Mein Dank gilt Dr. Christian-Peter Dogs für ein sehr inspirierendes Gespräch am Rande des Querdenker-Retreat der Open Mind Academy im Kloster Rheinau im Januar 2019.

Und Manuela Palla und Christophe Soutter von der Open Mind Academy für ein fantastisches Event mit einem ganz eigenen, wunderbaren Spirit und die Gelegenheit in dieser Stimmung zu audiografieren.