English

#MoTcast

motcast #74

Pro-agile Grenzerfahrungen

Christian Müller
Special Guest Christian Müller

Download (Episode 074)

Christian Müller

"Pro-agile Grenzerfahrungen (074)" 

 

"Transformation liegt in meiner DNA."
 

 

Über Christian Müller

Christian ist ein Experte auf dem Gebiet des agilen Projektmanagements und wurde u.a. von Dr. Jeff Sutherland, dem Erfinder von Scrum, persönlich ausgebildet. Zusätzlich ist er ausgebildeter Coach für Personal- und Organisationsentwicklung. Er hat über 15 Jahre Erfahrung in der Softwarebranche und über 10 Jahre in der Arbeit mit agilen Methoden. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die professionelle Begleitung von Fach- und Führungskräften in agilen Transformationsprozessen sowie die Ausbildung von Scrum Mastern, Product Ownern und Agile Coaches.

Christian verfügt über einen 360°-Blick auf die moderne Arbeitswelt. So hat er in der Vergangenheit u.a. als Entwickler, Teamleiter und Manager in verschiedenen Softwarefirmen gearbeitet und war als Senior Consultant u.a. für Kunden wie McDonald’s und Microsoft tätigt. Er gründete 2016 proagile.de und begleitet inzwischen zahlreiche mittlere und große Unternehmen verschiedener Branchen.

Über seine unternehmerische Tätigkeit hinaus engagiert Christian sich als Organisator von Meetups und Fuckup Nights sowie als Autor von Fachartikeln über die Zukunft der Arbeitswelt. In seiner Freizeit ist er besonders gern in den Bergen unterwegs und hat bereits mehrfach die Alpen per Mountainbike überquert und an Marathons teilgenommen. Egal ob per Bike, Ski oder Kletterseil – die Gipfel der Alpen sind sein zweites Zuhause.

Getreu seinem Motto “Das Bergsteigen lernst du nicht am Boden” steht er seinen Kunden wie ein erfahrener Bergführer zur Seite, um den manchmal nicht ganz einfachen Weg auf neuen Routen erfolgreich zu meistern.
[aus proagile.de/team/christian-mueller]

 

Zitate und Statements aus der Sendung

"Scrum ist nicht typischer Weise eine Softwareentwicklungsmethode. Es ist dort nur sehr früh dort aufgegriffen worden, weil diese Branche schon sher früh mit Komplexität und Effizienz vs. Effektivität zu tun. Insofern ist es kein Softare-Tool."
 
"Wir brauchten früher in unserem 20-Mann-Startup keine agile Methode - wir waren es einfach, weil wir so nah am Markt und unseren Kunden gearbeitet haben."
 
"Es war in der großen Organisation ein Wahnsinn, dass wir wir für manche Funktionalität Wochen, manchmal Monate, gebraucht haben. In dieser Zeit haben wir früher im Startup ganze Projekte abgeliefert."

 
Die initiale Digitalprägung von Christian Müller: Der erste KC 85/2. 
Anmerkung: Die KC Reihe 85/2 bis 85/4 waren neben dem KC 87 die Homecomputer der DDR. Aufgrund der geringen Produktion natürlich wesentlich weniger verbreitet als in anderen Gegenden C64 & Co.

 
 
"Ich habe mit der Einführung von Scrum meine (formal-hierarchische) Führungsposition verloren. Das war ein Transformationsmoment für mich, der mich nicht leicht gefallen ist."
 
"Ich habe gemerkt, irgendwie wird es dunkler. Diese Stille hat sich bedrohlich angefühlt. Ich habe gemerkt, dass ich vieles nur so mache, weil man es halt so macht."
 
"Wenn es Momente in meinem Leben gibt, in denen ich etwas verarbeiten oder abschließen muss, dann gehe ich erstmal auf einen Berg - ohne Ziel."
 
"Mir war klar: egal was du machst, mir kann nichts passieren."

 
Christian Müller - auch als Impulsgeber auf der Bühne unterwegs.

 
"In der Beratung als Agile-Coach erlebe ich vor allem eine große Varianz an Ausgangssituationen und Motivationen."
 
"Du kannst keine Management-Zeitung aufschlagen, ohne dass das Buzzword "agile" vorkommt. Das ist schön und schade gleichzeitig, weil der Begriff eben auch atomisiert und missbraucht wird."
 
"Am Ende reden wir nicht über Agilität, sondern über Wertschöpfung und Haltung. Davon können wir uns nicht freimachen."
 
"Am Ende geht es darum, das Warum zu beantworten. Beispielsweise: "Warum sind wir nicht zufrieden?" oder "Warum können wir unsere Kunden nicht mehr erreichen?". Bei diesen Fragen helfe ich als Coach dabei, dass sich die Menschen selbst Antworten für sich finden." 

 
Das Eisbergmodell der Agilität

 
"Menschen müssen erkennen, dass die Veränderung auch eine Chance sein kann. Dann wird der Raum riesengroß und dahinterliegende Ängste und Emotionen sind auf die Metaebene kanalisiert worden."
 
"Den meisten Kunden spüren ein Problem, aber ihnen ist nicht klar, was auf sie zukommt."
 
"Agile ist für viele das Heilsversprechen auf die Lösung aller Probleme. Und dann komme ich."
 
"Ich bin nicht euer Berater. Ich bin nicht euer Vortänzer. Ich bin der, der mit euch auf die Reise geht und euch begleitet. Das ist mir wichtig, aber ich verliere hier schon einen Teil meiner Projektanfragen."
 

proagile.de from proagile.de on Vimeo.

 

Shownotes and Links

 

Mein Dank gilt Christian Müller für einen persönlichen und ehrlichen Einblick in persönliche und organisationale Transformation - und natürlich für den charmanten Ausflug ins Grenzland bei Nebel und IPA in der Brauerei "Brauner Hirsch Sophienhof".

 

Ingo's persönliche Podcast-Empfehlung

Die Digitalisierung ist ein Teil unseres Lebens geworden und erleben täglich neue innovative und erfolgreiche Konzepte.

digiTALK stellt Ihnen wöchentlich neue interessante Folgen zur Verfügung, in denen die neuesten Trends und die täglichen Herausforderungen von Entscheidern ehrlich, offen und verständlich diskutiert werden.

Hört rein, in den digiTALK mit Dr. Jenny Meyer, Sebastian Eisenbürger und Marco Di Noi auf dem Podcast-Kanal eurer Wahl. 
Weitere Infos unter digitalk-podcast.com.