English

#MoTcast

motcast #37

Work Life Rebooting - Das Konzept Auszeit 2.0

Carsten Alex
Special Guest Carsten Alex

Download (Episode 037)

Special Guest: Carsten Alex

Im neuwaerts.fm TRANSFORMER Interview mit Gastgeber Ingo Stoll spricht Work-Life Coach Carsten Alex über seine Erfahrungen mit zwei echten Auszeiten vom Management-Leben, die Königsdisziplin Selbstmanagement und Tipps für die eigene Reise ins Ich.

"Das Management ist oft zu feige für eine Auszeit."
[Carsten Alex]

 

 

Auszeit - Ausstieg aus dem Hamsterrad

Im Gespräch mit Auszeit-Insider Carsten Alex habe ich viel gelernt. Eine der Erkenntnisse ist die Tatsache, dass eine Auszeit nicht gleich Sabbatical ist.

"Ein Sabbatical ist bezahlter Urlaub. Eine Auszeit ist die Begenung mit dem Unbekannten."
[Carsten Alex]

Ein Sabbatical ist geplant und hat ein definiertes Ende. Als Spezialform des bezahlten Urlaubs sparen Mitarbeiter Zeiten dafür durch Mehrarbeit im Vorfeld an - teilweise über Jahre. Alternativ dazu existieren auch Konzepte, die ein Sabbatical ohne Polster zulassen - dafür aber verbindliche Regelungen für Mehrleistungen im Anschluss zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter beinhalten. Wer möchte, dem sei das Videointerview mit Carsten Alex und Managern der Continental AG ans Herz gelegt. Die Continental AG ermutigt ihre 218.000 Mitarbeiter weltweit innerhlab ihrer "Future Work: Global Flexibility Campaign", ein Sabbatical zu machen.


Carsten Alex zu Gast als Sabbatical-Experte im Rahmen der Future Work Diskussion der Continental AG im TRANSFORMATIONSWERK am 24.11.2016.

 

Eine echte Auszeit ist jedoch noch etwas anderes. Wichtigster Unterschied: Es existiert keine Festlegung auf die Dauer und den Tag der Rückreise bzw. der Rückkehr in das normale Leben. Im Schnitt dauern Auszeiten zwischen 6 - 9 Monaten. Insgesamt dauert die Gesamtwirkung jedoch deutlich länger, weil bereits mit Beschluss der Auszeit die Vorfreudephase beginnt, in der viele Menschen bereits Veränderungen registrieren. Sie sind entspannter und angesichts der für sie guten Perspektive distanzierter im Umgang mit dem beruflichen Alltag.


"Du kommst nicht als anderer Mensch zurück, aber die Perspektiven haben sich verändert."
[Carsten Alex]

Vor allem aber kommt nach der Auszeit die Phase des Wiedereintritts und der Rückkehr ins Berufsleben. Diese Phase dauert oft ebenso lange wie die Auszeit selbst. Carsten Alex hat in seinem Verlag diverse Bücher veröffentlicht, die seine persönlichen Erfahrungen während der ersten Auszeit (20 Monate im Alter von 32) und seine Rückkehr ins Management behandeln. Ein echter Lesetipp.


Mehr Hintergrundinformationen sowie eine Hörprobe findet ihr auf www.derauszeiter.de.


"Auszeit mit Smartphone und facebook ist ein NoGo."
[Carsten Alex]


Schnell wird klar, dass eine echte Auszeit eine andere Herausforderung ist. Man braucht einen Arbeitgeber, der mitspielt. Man braucht ein soziales Umfeld, das ein solches Projekt mitträgt. Und man braucht Mut, eine Reise ins ich zu wagen - schließlich ist nicht klar, was man dabei entdecken wird.

Casten Alex plädiert nicht mehr und nicht weniger für ein alternatives Konzept zum "Rödeln bis zur Rente". Statt auf das zweite Leben danach anzusparen und zu warten, zielt sein Konzet der "Auszeit 2.0" auf eine andere Haltung und Einstellung gegenüber Karriere und dem Sinn des Lebens ansich.

"Das Leben ist keine Kurztrecke."
[Carsten Alex]

 

Dabei geht es nicht um ein Leben in der Hängematte, sondern knallhartes Selbstmanagement. Der Umgang mit der Entgrenzung - vor allem der zeitlichen Entgrenzung vom strukturierten Berufsalltag - ist eine ganz besondere Erfahrung.

"Mehr Freiheit führt am Ende zu mehr Unfreiheit."
[Carsten Alex]

 

Links aus der Show & weitere Infos

 

Mein Dank geht an Carsten Alex für eine Mini-Auszeit, einen wundervollen Nachmittag in Berlin samt Abstecher in die wirklich gute Brauerei Doldenmädel.