English

Am 20.03.2014 ging die erste Episode 001 mit Digitalpionier Ibo Evsan "on air" (Aufnahme am 14.03.2014 in den Räumen der Deutschen Messe AG). Und es war so, wie es alle berichtet haben, die jemals einen Podcast gemacht haben: Das Herz klopft, bloß nicht verhaspeln ist der wichtigste Gedanke und natürlich wurde das Konzept mindestens 100mal durchdacht, umgebaut und optimiert. Alles mentale Übungen und alles egal, weil es in der Praxis beim Machen dann eben doch ganz anders kommt.

Eine der schönsten Beschreibungen dessen, was der MoTcast heute ist und was ihn ausmacht, lieferte vor einiger Zeit Jan C. Weilbacher in seinem Blog „Die verflixten Sieben“ von HRpepper:

„Der Masters of Transformations-Podcast (MoTcast) von Ingo Stoll schaut ganzheitlich auf das Thema Transformation. Die Gesprächspartner kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen mit ganz verschiedenen Berufen. Unternehmensgründer und Geschäftsführer sind genauso dabei, wie Marketing-Menschen, Science-Fiction-Autoren, Wissenschaftler und Künstlern. Die Episoden sind überraschend und man kommt mit Themen in Berührung, von denen man gar nicht wusste, dass man sich für sie interessiert.“

Wunderbar.

 

Die Anfänge

Der #MoTcast aka Masters of Transformation Podcast hieß zu Beginn noch "neuwaerts.fm", denn er startete als Beiboot meiner damaligen Kommunikationsagentur neuwaerts. Transformation, Innovationskultur und (Weiter)Entwicklung waren immer die zentralen Leitmotive des Podcasts. Nicht verwunderlich also, dass er selbst in Struktur, inhaltlichen Schwerpunkten und Marke seine ganz eigene Transformation durchlebt hat. 

2014: Das erste Corporate Design des Podcast unter dem Label neuwaerts.fm

 

Seit meinem Ausscheiden aus der Agentur neuwaerts im Juli 2017 gibt es mein Label der "Masters of Transformation (MoT)". Der entscheidende Impuls zur Umbenennung des Podcasts kam - wie so viele gute Impulse - von meiner geliebten Petra. "Wenn du der Master of Transformation bist, dann ist es kein Podcast, sondern ein MoTcast." Wie wahr. Also damit hieß das Kind #MoTcast und veränderte sein Aussehen.

2019: Das aktuelle Corporate Design des #MoTcast

 

Die Entwicklung

Noch deutlich spannender ist die Entwicklung des Podcast in inhaltlicher Richtung. Damit meine ich nicht, dass vor allem der Gastgeber professioneller geworden ist und sich die Produktion ebenfalls verbessert hat. Das sind ganz normale Dinge, die jeder Podcaster kennt. Mit der Übung kommen Routine, neue Ideen und neues Wissen in der Postproduktion, Soundveredelung und Aufnahmetechnik. Nein, ich meine die eigene Persönlichkeitsentwicklung über die Zeit. 

Ich habe den intensiven Podcasteinstieg als Hörer damals 2013 über meine Suche nach Wissen zu Social Media Marketing gefunden. Michael Stelzner und sein "Social Media Marketing Podcast" waren meine ständigen Begleiter. Und gleichzeitig haben sie meine Vorstellung professioneller Podcastproduktionen geprägt. Kaum verwunderlich also, dass zum Start 2014 der Themenfokus auf dem neuen Marketingfeld des Social Media lag. Außerdem war mein Tripp zur Social Media Marketing World 2014 auch mein Podcaster Coming out. Auf diesem Event in San Diego waren sie alle da, die großen Stars der US-Social Media und Podcaster Gilde: Cliff Ravenscraft ("The Podcast Answering Man"), Neal Schaffer, Sue B. Zimmerman, Ekaterina Walter, Nicole Kelly, Mark Schaefer, Martin Shervington, Jesse Stay, Lee Odden, Jamie Turner, Jay Baer und natürlich Michael Stelzner – the Godfather of Social Media Marketing. Und mit allen habe ich vor meinem kleinen Blue Yeti Microfon gesprochen und Episoden in meinem Podcast veröffentlicht. 

Im Laufe der Zeit hat sich das Thema Social Media Marketing in einen eigenen Podcast ausgelagert, den neuwaerts.fm trending Podcast, den ich gemeinsam mit Stephan Röbbeln moderiert habe. Ebenso gab es den neuwaerts.fm topic Kanal, den wir für die allerersten Event-Podcasts von der CeBIT genutzt haben. Später wurde daraus sogar das „CeBIT radio“ mit eigenem Corporate Design und exklusiven Episoden und sehr prominenten Gesprächspartnern wie Ökonom Jeremy Rifkin, den Journalist der Snowden Dokumente Glenn Greenwald oder Musiker Peter Maffay


Der Strang des neuwaerts.fm transformer Podcast war und blieb allerdings immer meine audiophile Homebase. Mit zunehmender Zeit habe ich mich getraut, das Themenfeld des Marketing zu verlassen und den Aspekten nachzugehen, die mich mittlerweile deutlich stärker angezogen haben: Die Digitale Transformation und die persönliche Entwicklung der Menschen in unterschiedlichster Form. Ich selbst habe in dieser Zeit eine psychologische Weiterbildung zum Transaktionsanalytiker begonnen, so dass neue Fragen und intensivere Reflexionen auf mein eigenes Handeln ihren Einfluss auf die Auswahl von Themen und Gästen genommen haben.

Ganz besondere Episoden entstanden so beispielsweise mit dem Zukunftsforscher Matthias Horx (018: Die Überwindung alter Denkmuster), dem Musik-Kabarettist Rainald Grebe (029: Ein analoger Typ im Digitalen), der wunderbaren Gabi Becker (040: Wahre Transformation kommt von innen) und Nolan Bushnell, dem einzigen Boss, den Steve Jobs jemals hatte (047: Nolan Bushnell - How to innovate your whole life long). 

Mein Gast im #MoTcast 047: Atari-Gründer und Godfather of Gaming Nolan Bushnell

 

Das Motiv der Reisen

Die MoTcast Aufzeichnungen waren eigentlich niemals nur Interviews. Vielmehr waren immer Einladungen in eine Beziehung, die gerne lange und tiefgründig werden durfte. Einen ganz besonderen Impuls habe ich aus meinem MoTcast mit Aussteiger Coach Carsten Alex mitgenommen: Die Idee einer Frachtschiffreise um die Welt. Nach unserem Recording waren wir noch gemeinsam in Berlin unterwegs. In der Kneipe berichtete er von seinen Weltreisen und der Passage auf dem Containerschiff in Asien. Ich war sofort angefixt und nun wusste ich auch, wo ich damit beginnen konnte.

Im Januar 2018 war es schließlich soweit – ich betrat am 1. Januar das Schiff im Hafen von Rotterdam und fuhr ohne Rückflug im Gepäck 18 Tage lang über den Atlantik. Nach meiner Rückkehr habe ich dann erstmals eine Solo-Episode aufgenommen, in der ich meine Erlebnisse und Reflexionen dieser Reise geteilt habe (057: Auf dem Containerschiff über den Atlantik - Was passiert, wenn nichts passiert?). 

Januar 2018: Mit dem Containerschiff über den Atlantik

 

Das Motiv der Reise hat mich seit dem nicht mehr losgelassen. Eine Reise der ganz besonderen Art hat mich dann im Oktober 2018 nach Berlin geführt. An der Seite von Alexander Kluge - selbst übrigens Gast des MoTcast mit seiner wunderbaren Frau Sabine in 058: Transformation muss aus der Mitte kommen) – war ich erstmals als Audiograf unterwegs, um die Lernreise einer Gruppe HRler der VINCI Energies zu begleiten. Das Ergebnis war meine erste Feature Produktion, die eine Dokumentation der Reise mit zahlreichen externen Impulsen und Stationen als Mehrteiler und gute 2,5 Stunden Laufzeit umfasst hat (071: Reise ins New Work Land (Teil 1), 072: Reise ins New Work Land (Teil 2)). Ein echtes Abenteuer.   

Und dann gab es im Januar 2019 die allererste #MoTcast Audiotour. Die Idee dazu klang in der Ankündigung damals so:

„Wie wäre es, wenn ein spannendes Event mit großartigen Impulsgebern zu einem Gruppenerlebnis wird? Quasi eine Klassenfahrt 4.0 auf der wir das Erlebte in unserer Gemeinschaft nach intensiver vorbereiten, diskutieren und nachbereiten können? Alles in unserer gemeinsamen #MoTcast-WG für 48 Stunden im schönen Zürich?

Dazu könnt ihr live bei der #MoTcast Produktion von Episoden, Interviews und Feature-Beträgen dabei sein - und gerne mithelfen! Dabei können wir für interessierte Podcast-Einsteiger und -Enthusiasten ein paralleles Podcast-Training absolvieren und uns über Tipps zu Sendungskonzepten, Audiotechnik, Lieblingscasts und Zukunftsideen austauschen. Ich hätte Lust auf dieses Experiment. Wie klingt das für euch?“


Daraus sind insgesamt fünf Episoden als zusammenhängender Zyklus vom Querdenker-Retreat entstanden, die sämtlichst eine ganz eigene Atmosphäre der Nähe und Offenheit kennzeichnet. Mein Dank für geht vor allem an die beiden Macher der Open Mind Academy, Manuela Palla und Christophe Soutter, die ich in der gemeinsamen Arbeit für den Swiss Social Collaboration Summit im Oktober 2018 kennen und schätzen gelernt habe.

 

Das Hier und Jetzt

Der MoTcast war mein Baby, das allerdings schon länger laufen gelernt hat und sich auf eigenen Beinen bewegt, um die Welt zu entdecken. Aktuell gibt es einen guten Vorlauf an bereits aufgenommen Episoden, auf deren Veröffentlichung ich mich jeden zweiten Freitag freue. Gleichzeitig stehen bereits neue Aufnahmetermine fest, von denen das Zusammentreffen mit dem Künstlerkollektiv der leavinghomefunktion mit Sicherheit zu den reizvollsten gehört. Selbstredend geht es hier auch um eine Reise – und zwar über 2,5 Jahre auf dem Landweg von Deutschland nach New York. 

Ebenso war das von Sebastian Zwingmann arrangierte Hörertreffen am 30. März 2019 in Hannover sicher ein Highlight. Nichts macht so zufrieden mit der eigenen Arbeit, wie ein aufrichtiges, direktes und positives Feedback der Menschen, für die ich meine Sendung mache: die #MoTcast Hörer!   

 

Die Zukunft (Stand 03/2019)

Der MoTcast wird sich weiterentwickeln, so viel steht fest. Ich freue mich an dieser Stelle ankündigen zu können, dass Haufe und das New Management Portal als neuer Partner und Sponsor ab April 2019 an meiner Seite stehen wird. Für eine Pilotphase von zunächst sechs Episoden werden wir hier gemeinsam Akzente setzen und neue Ideen umsetzen, u.a. im Zusammenspiel mit dem New Management Portal. 

Ebenso steht fest, dass es weitere #MoTcast Audiotouren geben wird. Noch für 2019 sind eine Tour nach Jena mit Pro-Agile Gründer Christian Müller (074: Pro-agile Grenzerfahrung) und eine Tour nach Wien zur Vienna Biennale for Change mit dem Motto „SCHÖNE NEUE WERTE. Unsere digitale Welt gestalten“ im September. 

Darüber hinaus habe ich beschlossen, für mich dem Ruf der Audiografie zu folgen. Nicht nur als Audiograf in Aktion, u.a. auf Events und Lernreisen im Mai und Juni 2019 in Berlin. Nein, ich meine das sehr viel ganzheitlicher und weitreichender. Mein Verständnis dessen, was ich als Audiograf bin und worum es mir geht, habe ich schon in einer ersten Version formuliert. Alles weitere dazu dann in der Zukunft.


Danke.

Mein Dank gilt natürlich und insbesondere meinen vielen Gästen, die mit ihren Erfahrungen, Geschichten und Gedanken das wertvollste Element des #MoTcast ausmachen – und das wird auch immer so bleiben.

Eine Übersicht aller bisherigen Episoden und Gäste des #MoTcast möchte ich hier deshalb nicht vermissen lassen. Und die Shownotes zu jeder Episode gibt es natürlich auf masters-of-transformation.org.

082: Pascal Dulex - Von Hierarchie zur Holokratie - Die FREITAG Transformation Story

081: Andreas Krebs & Paul Williams - Die Illusion der Unbesiegbarkeit

080: Prof. Dr. Allan Guggenbühl - Die vergessene Klugheit

079: Dr. Christian-Peter Dogs - Die (un)heimliche Macht der Emotionen

078: Hubert Rhomberg - Bauen 4.0: Revolution mit Selbst-Bewusstsein, Vertrauen und Kollaboration

077: Joachim Klöckner - Minimalismus

076: Jens Hansen - Digitale Disruption und neue Visionen

075: Holger Schmenger - Agilisierungserfahrungen im der Haufe Group

074: Christian Müller - Proagile Grenzerfahrung

073: Ilan Siebert - Demokratie-Transformation über Bürgerräte

072: Reise ins New Work Land (Teil 2)

071: Reise ins New Work Land (Teil 1)

070: Tanja Föhr - Die Kraft der Bilder

069: Andreas Eschbach - Science Fiction Geschichten

068: Hermann Arnold - Experimente neuer Führung

067: Roger Cericius FUTUR X

066: Raul Krauthausen - Sozial-Aktivismus und Social-Entrepreneurship

065: Harry Flatt-Heckert Veränderung ist positive Kraft

064: Johannes Müller - OKR

063: Sven-Friedrich Cordes Bestattung 4.0

062: Frank Eilers Humor und Transformation

061: Klaus Weyler The Work

060: Lorenz Hansen Kulturrevolution im Familienunternehmen

059: Stephanie Borgert Die digitale Ambivalenz

058: Sabine und Alexander Kluge Transformation aus der Mitte

057: Ingo Stoll Auf dem Containerschiff über den Atlantik - Was passiert, wenn nichts passiert?

056: John Stepper Working Out Loud

055: Dr. Andreas Zeuch Neue Arbeit ohne Konzepte

054: Dr. Matthias Wittfoth Angst vor Veränderung überwinden

053: Thomas Escher - Die Zukunft des Marketing

052: Claudia Oeking - Transforming the dark side

051: Matthias Schultze - Handwerk 4.0

050: Das Beste aus 50 Episoden MoTcast


049: Pascal Finette - Understanding the power of exponential technologies

048: Sascha Pallenberg - Die Transformation der Daimler AG

047: Nolan Bushnell - How to innovate your whole life long

046: Allan Chester - Wo bleibt die Revolution? Innovation im Spiegel der Musik

045: Prof. Toby Walsh - The Future Impact of AI

044: Judith und Markus Klups - Die Arbeitswelt 4.0

043: Dr. Michal Kosinski - Psychometric Targeting in The Post Privacy Era

042: Sandra Wachter - Digitale Ethik

041: Marcin Kleczynski - cyber security and corporate culture

040: Gabi Becker - Wahre Transformation kommt von innen

039: Stephan Grabmeier - Transform od die?!

038: Martin Gaedt - Innovationskulturrevolution

037: Carsten Alex - Auszeit: Ausstieg aus dem Hamsterrad

036: Patrick Kramer - Biohacking

035: Mark T. Hofmann - Der geheime Schlüssel der Veränderung

034: Christoph Teege - Bildung trifft Boxen

033: Mathias Drefs - Social Selling durch engagierte Mitarbeiter

032: Detlev Artelt - Die Praxis der mobilen Arbeit

031: Dr. Oliver Ratajczak - Digitaler Flurfunk: Social Intranets erfolgreich nutzen

030: Prof. Lars Vollmer - Schluss mit dem Business-Theater

029: Rainald Grebe - Der wahnwitzige Übergang vom Analogen zum Digitalen

028: Harald Schirmer - Das GUIDE-Konzept: Mitarbeiter für digitale Transformation begeistern

027: Frank Jendrusch - Vertical Cities: Zukunft in urbanen Metropolen

026: Ricardo Ferrer Rivero - Die Welt nach der Digitalisierung

025: Christian Bredlow - Ein digitales Mindset für den Mittelstand

024: Anke von Platen - Wege aus der Fremdbestimmung

023: Peter Leppelt - Ein demokratisches Unternehmen führen

022: Prof. Michael Braungart - Cradle to Cradle - die (öko)industrielle Revolution kommt

021: Dr. Willms Buhse - Digital Leadership - Neue Führung

020: Gerd Leonhard - Die Welt am digitalen Scheitelpunkt

019: Frank Sonder - Willkommen im Unbekannten

018: Matthias Horx - Die Überwindung alter Denkmuster

017: Niels Pfläging - Das Beta-Modell

016: Jamie Turner - The 2nd Age of Social Media

015: Lee Odden - The Secrets of Influencer Marketing

014: Jesse Stay - Visions of a Future Internet

013: Martin Shervington - How to master google+

012: Michael Stelzner - How to build a network

011: Richard Gutjahr - Disruption - Die neuen Spielregeln

010: Mark Schaefer - Content is King but Influence is Queen

009: Nicole Kelly - Think BIG - act LEAN

008: Dimitri Tarasowski - Universal Analytics - Business Intelligence für alle

007: Neal Schaffer - Secrets of Social Media Success

006: Ekaterina Walter - The Power of Visual Storytelling

005: Sue B. Zimmerman - The Visual Power Tools

004: Jay Baer - How the NOW Revolution challenges your Business Culture

003: Ted Rubin - The Return on Relationship

002: Lena Schiller Clausen - New Business Order

001: Ibo Evsan - Das Zeitalter der Social Trademarks

 

Vielen Dank an alle und auf die nächsten Jahr #HappyTransformation!

Ingo | Audiograf und MoTcast-Gastgeber